Tontechnik - Rückhalt der Musik

posted am: 23 Februar 2017

Die Tontechnik umfasst eine Gruppe von technischen Geräten, die Schall in brauchbare Einheiten umwandeln und nutzbar machen. Mikrofone wandeln Schallwellen in elektrische Signale, die dann von Equalizern, Verstärkern, Lautsprechern und anderen Geräten bearbeitet und gespeichert werden. Die Bereiche, in denen diese Technik verwendet wird, sind vielfältig.

Das klassische Aufnahmestudio ist wohl der bekannteste Ort. Hier werden Musik, Gesang und Sprache aufgenommen, gespeichert und bearbeitet. Ziel ist es, ein Medium zu produzieren (CD, mp3), das den Klang möglichst ohne Qualitätsverlust unverfälscht wiedergibt. Wurden früher die Aufnahmen auf Magnetbändern gespeichert, werden dazu heute Festplatten verwendet. Die Audiotechniker , wie beispielsweise Rail Systems PA-Service Alexander Friedrich sorgen für den optimalen Einsatz von Mikrofonen, Verstärkern und Equalizern, also der gesamten technischen Ausrüstung. An einem großen Mischpult bearbeitet er anschließend, oft zusammen mit dem Produzenten, das Klangbild. Mehrere Tonspuren werden übereinanderlegt und gemischt. Auf diese Weise entstehen komplexe Sounds, bunte Klangwelten. Die Digitalisierung hat in diesem Bereich für viele Veränderungen gesorgt. Mittels PC und passender Software verwendet der Techniker heute oft ein virtuelles digitales Tonstudio. Diese Programme erlauben flexibles Arbeiten und ihre Erweiterungsmöglichkeiten sind beinahe unbegrenzt.

So kann der individuelle Musiker in seinem Wohnzimmer ein kleines Tonstudio realisieren und eigene Aufnahmen realisieren. Im modernen Musikgeschäft spielt der Tonchef eine wichtige Rolle. Oft ist er auch in Personalunion Produzent und ist somit voll verantwortlich für die Entstehung eines neuen Mediums wie CD oder mp3. Die Audiotechnik spielt neben dem Studio auch bei Live-Veranstaltung eine große Rolle. Die Akustik in den verschiedenen Locations, wie Konzerthallen, Kirchen oder Sportstadien, ist für jeden Techniker eine Herausforderung. Jeder Künstler hat den Techniker seines Vertrauens, der genau um alle Vorlieben, Stärken und Schwächen weiß. Bei Tourneen, wo beinahe täglich neue Auftrittsorte warten, muss sehr genau gearbeitet werden.

Die technische Anlage muss optimal aufgestellt sein, die Geräte müssen exakt aufeinander abgestimmt werden. Der Soundcheck vor jedem Konzert ist obligatorisch. Die Zuschauer zahlen schließlich viel Geld für ihre Eintrittskarten und wollen einen schönen Abend erleben, inklusive angenehmer Akustik. Auch bei Film- und Fernsehproduktionen muss der Ton stimmen. Gerade bei Außenaufnahmen leidet die Audioqualität und muss oft später im Studio nachbearbeitet werden. Bei der Produktion von Dokumentationen und Videos wird der Ton am Ende auf die Bilder abgestimmt. Der Techniker fügt Effekte und Geräusche, wie z. B. Naturklänge oder Tierlaute ein und verstärkt damit die Kraft der Bilder. Um die perfekte Wiedergabe von Sprache und Musik zu erreichen, benötigt die Audiotechnik nicht nur hervorragende Geräte, sondern auch gut ausgebildetes Personal. In Deutschland gibt es eine ganze Reihe von Schulen, die künftige Tontechniker für ihren Einsatz in der modernen Medienwelt ausbilden.

Teilen

Jetzt gibt’s was auf die Ohren!

Hallo und willkommen auf meinem Musik Blog. Ich werde hier über all die Bands und Musiker berichten, die ich gerne verfolge. Ich gehe auch gerne auf Konzerte und schreibe Berichte über die Atmosphäre und die Show selber, zu Beispiel über Set-Listen, Lichtshow und Pyro-Effekte. Ich selber spiele Gitarre und Piano. Ich werde euch hier auch Tipps geben wie man sich selber beibringt Noten zu lesen. Ich habe das geschafft, also kannst du es auch! Also, wenn du Musik in allen Facetten liebst und gerne auf dem neusten Stand zu Album Veröffentlichungen und Konzert Touren ist, hoffe ich auf deinen regelmäßigen Besuch auf meinem Blog hier!

Kategorien

Archiv